· 

Die Getränkeauswahl

yes Wedding Day Management by ergophilista, Wedding Planner München, Hochzeitsblog, Die Getränkeauswahl

Wie bei fast allen Themen rund um die Hochzeitsplanung spielen folgende drei Punkte eine zentrale Rolle:

  1. Der Stil eurer Hochzeit
  2. Euer Budget
  3. Eure Gäste

So ist eine Erdbeerbowle bei einer sommerlichen Gartenhochzeit eine tolle Idee, bei einer White Tie Galahochzeit im Schloss passt sie eher weniger. Und wenn ihr Champagner ausschenken möchtet, aber nur ein Budget von 10€ pro Person habt, kommt ihr schnell an die Grenzen des Machbaren. Aber es gibt noch einige andere Entscheidungen zu treffen.

 

Pauschale, Verbrauch oder Selbstzahler?

Wenn ihr euch mit eurem Caterer über das Thema Getränke unterhaltet, wird er euch wahrscheinlich diese drei Optionen nennen, von denen es verschiedene Varianten gibt. Pauschalen sind feste Preise, die entweder für eine gewisse Anzahl an Getränken oder auch als All-Inclusive-Pakete angeboten werden. Es ist meist auch möglich zwischen Pauschalen mit alkoholischen oder mit alkoholfreien Getränken zu wählen. Die Pauschale wird in der Regel pro Person berechnet, wobei es spezielle Konditionen für Kinder gibt. Diese Variante ist sinnvoll, wenn ihr davon ausgeht, dass viel getrunken wird und ihr Vorfeld genau wissen möchtet, welche Kosten auf euch zukommen. Alternativ können die Getränke nach Verbrauch abgerechnet werden, wie bei einem Restaurantbesuch. Wenn eure Hochzeitsgesellschaft eher weniger trinkt, könnt ihr mit dieser Variante günstiger fahren. Euer Caterer wird euch dies vielleicht auch dann vorschlagen, wenn ihr euch für teure und hochwertige Getränke entschieden habt, da hier auch für ihn die Kostenkontrolle besser ist. Beachten solltet ihr allerdings auch, dass ihr im Vorfeld nicht 100%ig wisst wie hoch der Verbrauch und somit die Rechnung sein wird. Die dritte Option ist bei Hochzeiten eher unüblich, denn hier zahlen die Gäste selbst. Es sind aber auch Mischformen möglich. Ihr könntet z.B. für die Getränke beim Empfang und Essen aufkommen, für hochprozentige Schnäpse zahlt dann jeder selbst.

yes Wedding Day Management by ergophilista, Wedding Planner München, Hochzeitsblog, Die Getränkeauswahl bei eurer Hochzeit

Korkgeld

Seid ihr mit der Weinauswahl des Caterings nicht zufrieden oder könnt ihr Getränke selbst zu guten Konditionen beziehen, gestatten es die meisten Caterer, Getränke selbst mitzubringen. Allerdings wird hierfür in der Regel eine Korkgeld fällig. Somit gleicht das Cateringunternehmen der Verlust durch den fehlenden Umsatz beim Getränkeverkauf teilweise aus. Zusätzlich ist das Korkgeld auch als Gegenleistung für den Service und das Equipment zu sehen, das in der Regel ja noch vom Catering kommt. Auch das Einkühlen der mitgebrachten Getränke spielt eine Rolle. Es wird also im Vorfeld ein Preis pro Flasche festgelegt, den der Kunde an das Catering für jede mitgebrachte Flasche zahlt.

Open Bar oder Signatur Cocktail?

Eine Open Bar ist, wie der Name schon sagt, eine Bar mit offenem Angebot, an der sich eure Gäste bedienen können. Meist gibt es dennoch eine festgelegt Auswahl, was gerade bei Caterings auch mit der Logistik einhergeht. Aber an sich können die Gäste frei entscheiden was und wie viel sie trinken möchten. Eine Alternative ist der Signatur Cocktail. Ihr entscheidet euch im Vorfeld für einen bestimmten Drink, weitere Spirituosen werden nicht angeboten. Typischerweise gibt es das Lieblingsgetränk der Braut und das des Bräutigams.

Bleibt euch selbst treu vs. für jeden sollte was dabei sein

Auch bei der Getränkeauswahl solltet ihr euch selbst treu bleiben. Ihr würdest selbst niemals zu einem Glas Prosecco greifen, sondern lieber ein kühles Bier aus der Flasche trinken? Dann bietet es genau so an. Es ist eure Hochzeit und da ist Authentizität mehr wert als Knigge & Co. Bei aller Selbstverwirklichung solltet ihr aber dennoch auf ein ausgewogenes Angebot an alkoholischen und besonders auch alkoholfreien Getränken achten. Nicht jeder kann und will Alkohol trinken und auch die Kinder freuen sich, wenn sie ihren eigenen alkoholfreien Cocktail bekommen.

yes Wedding Day Management by ergophilista, Wedding Planner München, Hochzeitsblog, Die Getränkeauswahl bei eurer Hochzeit

Everybody's Darling

Bei der Auswahl solltet ihr neben guter Qualität natürlich darauf achten, dass euch die Getränke schmecken. Und auch wenn eure Hochzeit wohl eines der rauschensten Feste sein wird, die ihr in eurem Leben feiert, ist es empfehlenswert nicht den ausgefallensten Wein zu wählen. Besser bedient seid ihr mit einem Everybody's Darling, einem Wein, der jedem schmeckt. Hinzu kommt, dass in der Regel nur die wenigsten Gäste Weinkenner sind und die edle Auswahl zu schätzen wissen. Überhaupt sollt bei eurer Hochzeit ja ihr und nicht die Weinauswahl im Mittelpunkt stehen 😉 Hebt euch die feinen Tropfen also lieber für einen gemütlichen Abend in kleiner Runde auf. 

Ich wünsche euch nun viel Spaß bei der Auswahl eurer Getränke. Und es gibt ja durchaus Schlimmeres als eine Verkostung, um sich final zu entscheiden. Wenn ihr euch auch noch nicht entschieden habt, ob ihr Unterstützung an eurem Hochzeitstag möchtet, dann schaut mal hier vorbei: Yes!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0