· 

Die Transfers - wie kommen eure Gäste von A nach B?

Persönlich finde ich es am schönsten, wenn bei der Hochzeit alles an einem Ort stattfindet und man keine Zeit dieses wundervollen Tages auf der Straße verliert. Aber manchmal ist dies schlichtweg nicht möglich, oder ihr habt euch bewusst verschiedene Locations für verschiedene Teile eurer Hochzeit ausgesucht. Wie auch immer, müsst ihr, aber auch eure Gäste von A nach B kommen. Hier findet ihr eine Abwägung der verschiedenen Optionen.

yes Wedding Day Management, Hochzeitsblog, Der Transport  - Wie kommen eure Gäste von A nach B?

Privatfahrzeuge

Am einfachsten für euch ist es natürlich, wenn die Gäste mit ihren eigenen Autos fahren. Ihr habt keine Fahrtkosten und jeder kann gehen wann er mag. Wenn ihr euch für diese Variante entscheidet, solltet ihr aber an folgende Punkte denken:

  • Geht sicher, dass genug Parkplätze vorhanden sind. Sprecht mit eurer Location ab, mit wie vielen Fahrzeugen ihr rechnet. Oft können Stellplätze auch dazu gebucht bzw. reserviert werden. Wenn es nur wenige Parkplätze gibt, erkundigt euch über Alternativen in der Nähe.
  • Klärt ab, ob Kosten für das Parken anfallen. Sicher könnt ihr nicht neben jeder Parkuhr der Stadt stehen und die Münzen bereit halten und sicher sind euch eure Gäste nicht böse, wenn sie ein paar Euro für ein Parkticket zahlen. Wenn das Abstellen des Fahrzeugs allerdings teuer wird, was häufig in Hotels der Fall ist, solltet ihr euch überlegen, ob ihr die Kosten übernehmt, oder jeder Gast selbst zahlt. Wenn eure Gäste selbst für die Kosten aufkommen werden, kann eine Info diesbezüglich im Vorfeld nicht schaden. So können sie selbst entscheiden, ob sie den Preis zahlen möchten, oder lieber wo anders parken oder eine andere Art der Anreise wählen.
  • Informiert eure Gäste darüber wo sie parken können und wie sie euch generell finden. Gebt ihnen eine Adresse, die sie in ihr Navi eingeben können oder erstellt eine kleine Skizze. Gerade bei Parkmöglichkeiten die eine Navi nicht so leicht findet, ist dies eine gute Hilfe. 
  • Bedenkt, dass die Fahrer keinen Alkohol trinken können. Natürlich kann man ohne Alkohol wunderbar Spaß haben und feiern. Sprecht aber mit eurem Caterer ab, dass auch eine Auswahl an alkoholfreien Getränken und vielleicht auch alkoholfreiem Bier und/ oder Sekt vorhanden ist, damit auch die Fahrer mit euch, auf euer Wohl anstoßen können.

Öffentlicher Nahverkehr

Feiert man in einer Großstadt, wären unter Umständen auch die öffentlichen Verkehrsmittel eine Option. Für klassische Hochzeiten kann ich diese Variante zwar definitiv nicht empfehlen, feiert man aber generell eher unkonventionell und möchte man Kosten und Mühe sparen, kommt man auch so von A nach B. Bedenkt dabei aber bitte Folgendes:

  • Es ist eure Hochzeit. Wollt ihr wirklich, dass ihr und eure Gäste, die sich bestimmt auch fein rausgeputzt haben, mit der U-Bahn von Location zu Location fahren? 
  • Ihr seid definitiv nicht allein, es kann also auch mal eng werden, gerade zur Rush Hour. 
  • Ob Bus, Bahn oder Tram, vor einer Verspätung ist man auch am Hochzeitstag nicht sicher.
  • Besorgt die Tickets im Vorfeld, damit eure Gäste nicht vor dem Ticketautomaten das Kleingeld heraussuchen müssen.
yes Wedding Day Management by ergophilista, Hochzeitsblog München, Der Transport eurer Gäste, wie kommen sie von Location zu Location?

Busshuttle

Möchtet ihr, dass sich eure Hochzeitsgesellschaft nicht darum kümmern muss, wie sie von einer Location zur anderen kommt, könnt ihr einen Busshuttle organisieren. Bei ortsansässigen Busunternehmen kann man Busse mit Fahrern, in verschiedenen Größen buchen. Wenn ihr euch für diese Variante entscheidet, sind folgende Punkte wichtig:

  • Sprecht mit dem Busunternehmen ab, wann die Gäste wo abgeholt werden sollen und wo es hingeht. Genaue Absprachen sind für einen reibungslosen Ablauf ungemein wichtig.
  • Informiert eure Gäste über Abfahrtszeiten und - orte. Damit auch jeder euren Shuttle nutzen kann, muss er natürlich wissen wann und wo es los geht. 
  • Klärt ab, ob der Bus zu euer Location fahren kann. Gerade bei Hochzeiten in der Altstadt, mit engen Gassen und Wegen kann ein großer Bus nicht bis vor die Türe fahren. Auch Serpentinen und schmale Auffahrten stellen ein Hindernis dar. Eventuell sind mehrere kleine Busse dann eine bessere Wahl für euch. Bedenkt aber auch, dass somit die Kosten steigen, da mehrere Fahrer bezahlt werden müssen.
  • Plant mehrere Rückfahrten ein. Nicht jeder kann oder will bis morgens um vier Uhr feiern. Gerade wenn ihr Familien mit Kindern oder eure Großeltern bei eurer Hochzeit dabei habt, ist es eine gute Idee, Fahrten zu mehreren Zeiten anzubieten.
yes Wedding Day Management, Hochzeitsblog München, Der Transporter eurer Gäste von Location zu Location am Hochzeitstag

Taxen

Als Alternative zu Bussen und gerade bei einer kleinen Hochzeitsgesellschaft, sind Taxen eine Option. Aber auch hier solltet ihr an einige Punkte denken:

  • Sprecht eure Planung im Vorfeld mit dem Taxiunternehmen ab. Geht bitte nicht einfach davon aus, dass ihr zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, die Anzahl an Taxen findet, die ihr braucht. Am Ende müssen Gäste warten, kommen nicht weg oder kommen nicht an. Wie auch beim Busunternehmen sollte vorab geklärt werden wann es wo hin gehen soll. 
  • Auch die Bezahlung sollte besprochen werden. Übernehmt ihr die gesamten Kosten? Kann euch im Vorfeld oder Nachgang eine Rechnung darüber ausgestellt werden? Oder muss jedes Taxi, wie gewohnt am Ende der Fahrt bezahlt werden? 
  • Für die meisten Taxifahrer ist ihr Fahrzeug ihr Ein und Alles. Aber wie überall gibt es auch hier schwarze Schafe und wenn der vorherige Gast auf der Fahrt einen Döner gegessen hat, kann der Fahrer ja auch reichlich wenig für die Geruchsbelästigung. Aber wer will schon an seinem Hochzeitstag in einem Wagen sitzen, der nach Junkfood oder alten Socken riecht? Bucht ihr eure Taxen vorab und gebt an, dass es sich um eine Hochzeitsgesellschaft handelt, sind die Chancen gut, dass ihr nicht mit eurem Brautkleid im Frittenmuff oder Kaugummi sitzt. 

Es mag übertrieben klingen, aber der Transport eurer Gäste ist ein oft unterschätzter Stressfaktor bei der Hochzeit. Eine gute Vorbereitung und jemand, der die Fahrten koordiniert, sind Gold wert. Wenn auch ihr euch Unterstützung an eurem Hochzeitstag wünscht, meldet euch gerne bei mir.

 

Ich freue mich auf euch! Eure Julia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0